Einführung in Lieder und Texte der Hildegard von Bingen

Caritas Abundat - Die Liebe überflutet das All: Für dieses gut einstündige Programm haben sich die Harfenistin Anna Maria Fitzenreiter und die Sängerin und Schauspielerin Marisa zusammengefunden. Hildegard von Bingen hinterliess viele Schriften, aus denen sich Marisa für dieses Programm vor allem aus "Scivias - Wisse die Wege" eine Art Leitfaden zur Besinnung zum Menschen in der Schöpfung Gottes herausgesucht hat.
Die Möglichkeit diesen wunderbaren Texten für einen Moment nachzusinnen, wird durch vorgetragene Lieder der Hl. Hildegard aus ihrer "Symphonie Armonie Celestium Revelationem" sowie schöner Harfenmusik geschaffen.


Die Künstler, mit denen ich den Abend zusammen gestalte

Anna Maria Fitzenreiter (Harfe) wurde 1970 in Berlin geboren. Sie wuchs in einer Künstlerfamilie auf und kam so früh mit Musik und bildender Kunst in Berührung. Mit 8 Jahren begann sie Klavier zu spielen. 5 Jahre später kam die Harfe dazu. Von 1988 bis 1993 studierte Anna Maria Fitzenreiter an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin bei Professor Siegfried Weinberger (Soloharfenist der Staatkapelle Berlin). Nach dem Diplom folgte ein Aufbaustudium an der Berliner Hochschule der Künste bei Professor Regina Herwig (Soloharfenistin an der Komischen Oper Berlin). Ihr Konzertexamen schloss sie im Jahr 2000 mit dem Prädikat "Ausgezeichnet" ab. Schon während ihres Studiums beteiligte sie sich an verschiedenen Orchesterprojekten (Zum Beispiel dem Erasmusprojekt in Liverpool) und spielte viele Konzerte und Opernvorstellungen. Von 1997 bis 1999 war Anna Maria Fitzenreiter Mitglied der Orchesterakademie der Berliner Staatskapelle und eignete sich in dieser Zeit ein umfassendes Repertoire der Konzert- und Opernliteratur an. Sie wirkte in ungefähr 500 Vorstellungen und Konzerten an der Staatsoper in Berlin mit. Aushilfstätigkeiten führten sie seit 1996 immer wieder auch an andere Häuser, beispielsweise an die Komische Oper, die Deutsche Oper Berlin und an die Opernhäuser in Halle, Rostock und Cottbus. Höhepunkte waren 1994 das Solokonzert für Harfe und Orchester von Nino Rota in Flensburg, Rendsburg, Schleswig und Husum mit dem Schleswig- Holsteinischen Sinfonieorchester und 1998 das Solokonzert für Harfe und Orchester von Johann Christian Bach im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin mit dem Deutschen Kammerorchester.


Die nächsten Veranstaltungen finden Sie im Bereich Termine.