Hildegard von Bingen war so ein Mensch, der das Wesentliche durchdringen konnte, das erlaubte ihr so einen direkten Ton in ihren Briefen, in denen sie vielen der Großen ihrer Zeit, unverblümt mit Rat zu Seite stand; auch ohne dass sie Schaden nahm. Ihre Musik hat mich fasziniert und tief berührt, auch weil sie ein Mensch war, der entgegen den ihrer Zeit geschuldeten Einengungen und Hierarchien, immer wieder versuchte, Grenzen zu erweitern, dem Platz zu machen, was größer in uns ist.

Sie war bestrebt, eingefahrene Sichtweisen dem Größeren preiszugeben. Das galt für sie selbst und für andere. So sind auch ihre Kompositionen eigenwillig und folgen ihrer eigenen Ordnung - sie zu singen ist für mich Meditation - wie ein Gebet.

Und ich hoffe, Sie dazu mit dieser CD einladen zu können:
Für eine halbe Stunde in eine andere Welt. Wenn mir das gelänge, wäre ich glücklich.