Ein meditativer Konzertabend mit Liedern von Hildegard von Bingen und Texten von Meister Eckhart

Das Konzert mit Lesung stellt die Spiritualität in Wort und Lied, der zwei wohl bekanntesten mittelalterlichen Mystiker Deutschlands in den Vordergrund. Ihre Betrachtungsweise, den Menschen als Ganzes und in Einheit mit seinem Umfeld zu sehen, gewinnt in der heutigen Welt, angesichts der Umweltprobleme, der mangelnden Toleranz und des häufig zu geringen Mitgefühls über die eigenen (Landes) Grenzen hinaus, wieder an Aktualität und Bedeutung.

Der von MARISA, dem Schauspieler Nicolas Alexander Böll und dem Gitarristen/ Lautenisten Eugène Rodger oder der Flötistin Annelie Kronbügelder gestaltete Abend lädt ein, sich zu besinnen und von Text und Musik berühren zu lassen:

Zu horchen, auf das Äußere und auf das Innere -
und dadurch Kraft zu tanken.

Die Aufführungszeit ist nach Absprache variabel und bewegt sich zwischen einer bis eindreiviertel Stunden ( mit Pause ).



Die Lieder der Hildegard von Bingen sind mir ein Herzensanliegen. Bei einem Besuch der Hildegard-Abtei habe ich mich anrühren lassen und später mit Hilfe von Sr. Lydia Stritzl OSB die Notenschrift in Neumen, die damals verwendet wurde, zu lesen gelernt.
Meine Interpretation der Hildegard-Lieder basiert auf einer intensiven Auseinander-setzung mit dem spirituellen Gehalt dieser Gesänge und einer persönlichen Interpretation innerlichen "betenden Singens".


Die Künstler, mit denen ich den Abend zusammen gestalte:

NICOLAS ALEXANDER BÖLL (Lesung, Texte Meister Eckhart) ist den meisten bekannt als deutsche Stimme von Joaquin Phoenix in „Gladiator“, „Hotel Ruanda“ oder „Ladder 49“. Ebenso lieh er seine Stimme Paul Bettany in „A beautiful mind“, „Wimbledon“ oder der Bestsellerverfilmung von Cornelia Funkes „Tintenherz“. Auch David Wenham (z.B. „Herr der Ringe Trilogie“) gehört zu „seinen“ Schauspielern. An diesem Abend leiht er Meister Eckhart seine Stimme und interpretiert seine Texte auf wunderbare Weise.

 

EUGENE RODGER (ehemals Eugène Hölzer) Gitarrist, Lautenist,Komponist und Arrangeur. Eugène war über viele Jahre der Spiritus Rector des DUO TEDESCO (2 Gitarren), welches weltweit für seine unvergleichlichen Interpretationen der Musik der "Wiener Klassik" berühmt war. Er gründete weitere Kammer-musikensemble in ungewöhnlicher Zusammensetzung, so u.a. das QUARTETTO TEDESCO (2 Gitarren, Violine, Cello und Tuba) welches für seine Interpretationen des "Tango Nuevo" von Astor Piazzolla, in den Konzertsälen der großen Städte Deutschlands gefeiert wurde. Eugène Rodger setzte sich mit seinem kräftigen Gitarrenklang, auch in großen Orchestern durch Er spielte Konzerte unter Dirigenten wie Justus Frantz, Roland Bader, Jonathan Seers und Israel Ynon. Über 13 CD`s sind mit seinen Interpretationen erschienen, darunter auch das "Concierto Arranjuez" von Joaquin Rodrigo. Seine kraftvolle Interpretation des Sinnbilds spanischer Musik, wurde weltweit gerühmt. Überhaupt hatte er Gelegenheit seine Musik in vielen Teilen der Erde vorzutragen, so führten ihn Tourneen nach Russland, Polen, Spanien, Türkei, Portugal, Korea, in die saudischen Emirate und in die USA , wo er u.a. in der berühmten Carnegie Hall in New York spielte. Nationale und internationale Preise krönen seine bisherige Arbeit.

ANNELIE KRONBÜGEL (Flöte, Alte Meister) absolvierte ihre Ausbildung zur Flötistin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Berlin und der Hochschule für Musik „ Franz Liszt“, Weimar.
Währendessen sammelte sie Erfahrungen im Orchester der Deutschen Oper Berlin und des RSO - Berlin.Weitere Stationen sind, Komische Oper Berlin, Staatsoper Berlin, Konzerthausorchester Berlin und Semperoper Dresden. Neben dieser Arbeit verbringt sie viel Zeit in ihrer Liebe zur Kammermusik und gründete die beiden Ensembles Flöte&Harfe und Trio con spirito.


Die nächsten Veranstaltungen finden Sie im Bereich Termine.


Presse

Artikel BNN

Artikel Evangelische Zeitung

Artikel Evangelische Sonntagszeitung